Es erleichtert uns die Arbeit erheblich, wenn Sie den Fragebogen online ausfüllen. Falls das aber ausgeschlossen ist, können Sie HIER eine Druckversion herunterladen

BITTE BEACHTEN SIE: Falls Sie mit dem Programm "Internet-Explorer 9" ins Internet gehen (Symbol: - erst seit März 2011 erhältlich), benutzen Sie bitte die "Kompatibilitätsansicht" (Hilfe dazu: HIER klicken) - sonst funktioniert am Ende das Absenden nicht!

Auch wenn Sie vielleicht das Gefühl haben, dass Ihr Platt nicht so "perfekt" ist wie das Ihrer Oma: Alle, die - wenigstens ab und zu - Platt sprechen, oder früher einmal regelmäßig Platt gesprochen haben, sind herzlich eingeladen, mitzumachen.
Die ersten Fragen beziehen sich hierauf:


Gab es eine Zeit in Ihrem Leben, in der Sie täglich Platt gesprochen haben?

Ja
Nein

Wie oft verwenden Sie das Platt heute?

täglich
jede Woche
einmal im Monat
einige Male im Jahr
seltener oder gar nicht

Falls heute nicht mehr wie oft haben Sie das Platt früher verwendet (ungefähr)?

täglich
jede Woche
einmal im Monat
einige Male im Jahr


Wieviele Jahre liegt das ungefähr zurück?

unter 5
5-10
10-20
über 20


Wenn Sie jemand treffen, mit dem Sie zur Volksschule/Primarschule gegangen sind, unterhalten Sie sich mit ihm/ihr dann auf Platt?

Ja
Nein
Anmerkung:

Stellen Sie sich vor, Sie treffen beim Bäcker jemand, den Sie nicht näher kennen, von dem Sie aber wissen, dass er/sie in Ihrer Gegend aufgewachsen ist - würden Sie ihn/sie auf Platt ansprechen?

Ja
Nein
Anmerkung:


Jetzt die wichtigste Frage:

Welches Platt sprechen Sie? (Ortsname)



Es ist natürlich schwierig, Platt zu schreiben. Folgen Sie einfach der Regel "Schreibe, wie du sprichst" - also so, dass ein normaler Leser des Deutschen es ungefähr so lesen würde, wie es sich tatsächlich anhört. (Für die Feinheiten muss man in jedem Fall Tonaufnahmen machen, das werden wir später tun. Machen Sie sich also nicht allzu viel Mühe damit!)

Falls Sie trotzdem für bestimmte Laute, die es nur im Platt gibt, aber nicht im Deutschen, eine Empfehlung zur Computer-Schreibung haben möchten, klicken Sie bitte HIER


Noch eine Klärung vorweg:

Hört sich das "g" in gut bei Ihnen so an wie das "j" in Jubel?

Ja
Nein

Hört sich das "ch" in ich bei Ihnen so an wie das "sch" in Fisch?

Ja
Nein

Wenn Sie "ja" geantwortet haben, schreiben Sie am besten immer "j" bzw. "sch".


Falls Sie ein bestimmtes System der Umschrift verwenden, können Sie das hier angeben (Erklärung oder Hinweis auf ein Modell, dem Sie folgen). Statt Sonderzeichen, die es auf der Computer-Tastatur nicht gibt, können Sie einfach andere Sonderzeichen (^#*~$ยง&% ...) verwenden - mit Erklärung, was gemeint ist.




(A) Als erstes bitten wir Sie, die folgenden Sätze in Ihr Platt zu übersetzen:

1. Sie wird gleich ins Bett gehen.


2. Im Winter sitzen wir oft in unserem Haus, weil es draußen so kalt ist.


3. Deine zwei Kinder können schneller laufen als euer Hund.


4. Ich bin in der letzten Zeit manchmal müde.


5. Du musst mir die zwei Flaschen Wein und die zwei Körbe mit den Äpfeln bringen.


6. Wir haben noch nichts von ihr gehört.


7. Wir haben das Eis und die Milch nur für sie gekauft. Sie sind aber nicht gekommen.


8. Heute wird unsere Küche gestrichen.


9. Du musst morgen für deinen Vater kochen. Mach das Essen nicht zu scharf, das ist nicht gut für sein Herz.


10. Das Kind hat die Frau gefragt, ob es mit dem Ball aus der Kiste spielen darf.





Im Folgenden geht es um einzelne Wörter:

(B) Wie sagt man in Ihrem Platt zu den abgebildeten Tieren?


1.
Hier erscheint ein Bild!


2.
Hier erscheint ein Bild!


3.
Hier erscheint ein Bild!


4.
Hier erscheint ein Bild!


5.
Hier erscheint ein Bild!




(C) Wie sagt man in Ihrem Platt zu den abgebildeten Pflanzen(-teilen)?


1.
Hier erscheint ein Bild!


2.
Hier erscheint ein Bild!


3.
Hier erscheint ein Bild!




(D) Wie nennt man in Ihrem Platt diese Obst- und Gemüsesorten?


1.
Hier erscheint ein Bild!


2.
Hier erscheint ein Bild!


3.
Hier erscheint ein Bild!




(E) Wie nennt man in Ihrem Platt...


1. ...dieses Kraut, das man gerne in der Küche verwendet?
Hier erscheint ein Bild! Hier erscheint ein Bild!


2. ...eine bestrichene oder belegte Brotscheibe?
Hier erscheint ein Bild!


3.
Hier erscheint ein Bild!


4. ...diese Süßigkeit?
Hier erscheint ein Bild!


5. ...diesen süßen Brotaufstrich?
Hier erscheint ein Bild!


6. ...den Rest von aufgebrühtem Kaffee?
Hier erscheint ein Bild!


7. ...einen Apfelrest?
Hier erscheint ein Bild!




(F) Wie nennt man in Ihrem Platt die folgenden Gegenstände?


1.
Hier erscheint ein Bild!


2.
Hier erscheint ein Bild!


3.
Hier erscheint ein Bild!


4.
Hier erscheint ein Bild!


5.
Hier erscheint ein Bild!


6.
Hier erscheint ein Bild!


7.
Hier erscheint ein Bild!


8.
Hier erscheint ein Bild!


9.
Hier erscheint ein Bild!


10.
Hier erscheint ein Bild!


11.
Hier erscheint ein Bild!


12.
Hier erscheint ein Bild!


13.
Hier erscheint ein Bild!


14.
Hier erscheint ein Bild!


15. den brennenden Teil der Kerze?
Hier erscheint ein Bild!


16. den Stoff zum Überziehen einer Matratze?
Hier erscheint ein Bild!




(G) Wie heißen in Ihrem Platt folgende Teile des Hauses?


1. den Raum zwischen der Wohnungstür und den einzelnen Zimmern?
Hier erscheint ein Bild!


2. den Raum zwischen dem obersten Geschoss und dem Dach, der oft als Stauraum genutzt wird?
Hier erscheint ein Bild!




(H) Wie heißen in Ihrem Platt diese Kleidungsstücke (bzw. bei 3. der markierte Teil des Kleidungsstücks)?


1.
Hier erscheint ein Bild!


2.
Hier erscheint ein Bild!


3.
Hier erscheint ein Bild!




(I) Wie nennt man in Ihrem Platt...


1. ...den Tag zwischen Freitag und Sonntag?

2. ...das Fest vom 24.-26. Dezember?
Hier erscheint ein Bild!

3. ...das große christliche Fest im Frühjahr?
Hier erscheint ein Bild!

4. ...die Ehefrau Ihres Sohnes?

5. ...den Bruder Ihrer Mutter oder Ihres Vaters?




(J) Bitte übersetzen Sie die fettgedruckten Wörter in Ihr Platt!


1. Die Kinder sind schon in der Schule.

2. Wolltest du ihm nicht noch etwas zum Geburtstag kaufen?

3. Kartoffeln sind gesünder, aber Fritten schmecken besser.

4. Hörst du, da ist jemand!

5. Heinz besucht seine Frau oft im Krankenhaus.



Wenn Sie noch Wörter oder lautliche Merkmale kennen, in denen sich Ihr Platt und das anderer Orte der Region unterscheiden, freuen wir uns über Hinweise:



Zum Schluss würden wir Sie gern bitten, uns einige Fragen über Sie zu beantworten. Diese benötigen wir für die Auswertung der Ergebnisse. Seien Sie versichert, dass Ihre Anonymität gewahrt bleibt und die Daten nur für die Zwecke dieser sprachwissenschaftlichen Untersuchung verwendet werden!

Geschlecht:
männlich
weiblich


Alter:
< 20
20-29
30-39
40-49
50-59
60-69
70-79
80-89
90 und älter


Beruf:


Wohnen Sie noch an dem Ort, für den Sie die Angaben gemacht haben?
ja
nein


Wie lange leben Sie schon an diesem Ort / haben Sie an diesem Ort gewohnt?
weniger als 10 Jahre
10 bis 29 Jahre
über 30 Jahre
schon immer


Sind Ihre Mutter und Ihr Vater dort oder in der näheren Umgebung aufgewachsen?
ja, beide
nein, beide nicht
nur eine(r) von beiden


Wie weit ist/war Ihr Arbeitsplatz von diesem Ort entfernt?
weniger als 10 km
10-25 km
25-50 km
über 50 km



Wenn Sie Interesse an Ergebnissen der Umfrage haben, dann hinterlassen Sie uns an dieser Stelle Ihre E-Mail-Adresse. Wir werden Sie dann anschreiben, wenn die Ergebnisse vorliegen.



Kontakt: Robert Möller / Sandra Weber , Université de Liège, Département de Langues et Littératures modernes


Bildnachweis